Patenschaft

Tierschutz ist mehr als Adoptieren

 

In Not geratenen Hunden eine Obhut, einen sicheren Ort zu geben, ein schönes Zuhause zu finden ist unser großes Anliegen. Wenn sich Mensch und Hund zusammen finden ist das ein wunderbares Ereignis, dass jeden von uns mit Glück erfüllt. So gelingt es auch vielen unserer Schützlinge, schnell „ihre“ Menschen zu finden, die Ihnen ein Körbchen für immer geben.

Aber was ist mit den Hunden, die aufgrund von Krankheit oder Alter oder oder oder… einfach länger nach ihrem Heim suchen?

Wir wollen auch ihnen ein würdevolles Dasein ermöglichen. Denn auch sie gehören zu uns, auch sie befinden sich in der Obhut des Vereins „Streuner Rettung“. Auch sie brauchen uns.

 

Dieses „Uns“ -  das sind viele Menschen, die Anteil nehmen an „Ihren“ Streunerchen, ob diese nun  in Ungarn, Spanien oder Rumänien leben. Menschen, die einfach dabei sein wollen, damit wieder ein armes Geschöpf versorgt werden kann.

 

Und genau dafür gibt es unsere Patenschaften.

 

Durch die Übernahme einer Patenschaft helfen Sie z.B.:

 

·         bei Futterkäufen, die in vielen Sheltern oft nur von den Tierschützern geleistet werden

·         auch von Spezialfutter für kranke Tiere oder für die Welpen.

 

Aber Patenschaften sind noch viel mehr. Sie helfen,

 

·         unsere Sorgenkinder artgerecht unterzubringen und

·         bei wichtigen medizinischen Versorgungen und Behandlungen.

 

Und letztlich auch dabei

 

·         Hunde aus Tötungen das Leben zu sichern und ihren Transport nach DE zu finanzieren,

·         Kastrationsaktionen zu unterstützen,

·         den Tierschützern im Süden und Osten treu zur Seite stehen zu können

·         und den deutschen Pflegestellen finanziell unter die Arme zu greifen.

 

Tierschutz ist nicht nur adoptieren. Tierschutz kann und muss viel mehr sein.

Wir können nicht alle retten – doch wir können viel für die Streuner in Not tun.

 

Eine Patenschaft zu übernehmen, bedeutet für ein bestimmtes Tier, eine bestimmte Aktion, eine bestimmte Pflegestelle mit uns zusammen die Verantwortung für ein artgerechtes Hundeleben zu übernehmen.

 

Monatlich einen festen Betrag vom eigenen Konto abzuzweigen, um damit einem Streuner das Über-Leben zu ermöglichen, bis das eigene Herrchen/das eigene Frauchen diese Verantwortung übernimmt.

 

Patenschaften sind an keinen festen Betrag gekoppelt, aber anders als eine Spende laufen sie über einen längeren Zeitraum. Dieses ermöglicht eine langfristige Versorgung eines Hundes oder eines Projektes und ist die perfekte Ergänzung zu den Adoptionen.

 

Wenn auch Sie dabei sein möchten, langfristig für die Schäferhunde des Vereins da zu sein, dann wenden Sie sich gerne unter dem Stichwort "Patenschaft" an das Team der Schaeferhund Rettung:  http://www.schaeferhund-rettung.de/kontakt/ 

 

Download
Patenschaftsvertrag
Patenschaftsvertrag_Schaeferhund-Rettung
Adobe Acrobat Dokument 303.2 KB

Die Kosten einer Patenschaft

Eine Patenschaft (Voll-) beträgt 35,- €/Monat

Teilpatenschaften sind für sinnvolle Teilbeträge, wie zB. 10,-, 15,-, 20,- €/Monat möglich.

 

Bankverbindung

 

Frankfurter Volksbank

 

Schaeferhund Rettung 

Tierschutzverein e. V.

IBAN:  DE56 5019 0000 6101 3402 50

BIC:     FFVBDEFF    

 

PayPal

info@schaeferhund-rettung.de